sigNature

[vc_row css=“.vc_custom_1562909386308{margin-bottom: 0px !important;padding-top: 35px !important;}“][vc_column][vc_custom_heading text=“sigNature“ use_theme_fonts=“yes“][vc_raw_html]JTNDcCUyMGNsYXNzJTNEJTIyc21hbGwlMjIlM0VDYXRlZ29yeSUyMCUzQ3NwYW4lMjBjbGFzcyUzRCUyMmRpdmlkZXIlMjIlM0UlM0MlMkZzcGFuJTNFJTIwU2lnbmF0dXJlJTNDJTJGcCUzRQ==[/vc_raw_html][vc_column_text css=“.vc_custom_1592912085130{margin-bottom: 0px !important;}“]Die Reduktion der Zeichnung, die Zeichen (Signs), die davon entstehen und meine eigene Art (Natur) Geschichten zu erzählen sind die Basis diese Erbeiten. Ich verbinde das Zeichen, das für einen selbst steht mit dem Zeichen das allgemein verständlich ist.

Die Zeichen sind durch Verdichtung und Reduktion im Spannungsfeld zwischen emotionalem, direktem und individuellem Ausdruck entstanden. Sie sollen dem Betrachter heterogene Interpretationen ermöglichen und eigene Ansätze zur Interpretation einbringen.

 [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=“.vc_custom_1563259800794{margin-bottom: 0px !important;padding-top: 10px !important;}“][vc_column][vc_gallery interval=“0″ images=“389,390,391,392,393,394,395,396,397,398,399,400″ img_size=“full“ onclick=““][vc_column_text]Eine Richtigkeit zu erreichen wie „…die Richtigkeit des Haiku (der keineswegs ein exaktes Gemälde der Wirklichkeit ist, sondern die Angleichung von Signifikant und Signifikat, die Unterdrückung der Ränder, Nähte und Zwischenräume, die in der Regel über die semantische Beziehung hinausgehen oder erhellen)…“(Roland Barthes, Das Reich der Zeichen XXX?)

Im Endeffekt ist es für mich wichtiger, was der Betrachter empfinden wird, wie sich die Geschichte im Betrachter vollendet, weil das was ich durch meine Zeichnungen erzähle sind nur die Zeichen, die ich selber erfinde für Momente die ich festhalten will.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.